Mobile Datenbanksysteme - Architektur, Implementierung, Konzepte

door Bela Mutschler
Staat: Nieuw
€ 52,79
Incl. BTW - Gratis verzenden
Bela Mutschler Mobile Datenbanksysteme - Architektur, Implementierung, Konzepte
Bela Mutschler - Mobile Datenbanksysteme - Architektur, Implementierung, Konzepte

Vind je dit product leuk? Verspreid het nieuws!

€ 52,79 incl. btw
Alleen 1 items beschikbaar Alleen 1 items beschikbaar Meer dan 10 stuks beschikbaar
Levering: tussen woensdag 17 augustus 2022 en vrijdag 19 augustus 2022
Verkoop en verzending: Dodax

Omschrijving

Die zunehmende Leistungsfähigkeit mobiler Endgeräte (z.B. PDAs, Smartcards) erlaubt den effizienten Einsatz mobiler Datenbanktechnologie im Rahmen einer umfassenden Integration mobiler Anwendungen in bestehende heterogene Systeme. Charakteristika des mobilen Umfeldes sowie beschränkte physische Ressourcen mobiler Geräte stellen spezifische Anforderungen an Architektur und Implementierung mobiler Datenbanksysteme. Das Buch liefert eine fundierte Einführung in generische Architekturen und konkrete Implementierungskonzepte sowie einen Überblick über existierende Technologien und Konzepte. Zentrale Themen sind spezifische und klassische Replikationsverfahren und ihre Eignung im mobilen Umfeld, mobile Transaktionsmodelle, spezielle Implementierungskonzepte für Pico-Datenbanksysteme, besonders effiziente Speicherkonzepte und Methoden der Anfrageausführung. Anhand von marktreifen kommerziellen Datenbanksystemen werden realisierte Anwendungsarchitekturen und Implementierungskonzepte erläutert.

Bijdragers

Schrijver:
Bela Mutschler
Günther Specht

Productdetails

Opmerking illustraties:
XII, 354 S.
Inhoudsopgave:
1 — Konzepte.- 1 Einführung.- 1.1 Mobile Anwendungen.- 1.2 Referenzarchitektur einer mobilen Umgebung.- 1.3 Mobiler Zugriff auf Informationsressourcen.- 1.4 Definitionen mobiler Datenbanksysteme.- 1.5 Gliederung des Buches.- 2 Mobile Computing.- 2.1 Begriffe.- 2.2 Mobilität und Drahtlosigkeit.- 2.2.1 Endgerätemobilität.- 2.2.2 Benutzermobilität.- 2.2.3 Dienstmobilität.- 2.3 Grundlagen drahtloser Netze.- 2.3.1 Mobilfunk in Deutschland (und weltweit).- 2.3.2 Wireless-LAN.- 2.3.3 Wireless Personal Area Networks.- 2.3.4 Alternative Funktechnologien.- 2.4 Mobile Anwendimgen.- 2.4.1 Ortsunabhängigkeit.- 2.4.2 Lokalisierbarkeit.- 2.4.3 Sicherheit und Identifizierbarkeit.- 2.4.4 Verfügbarkeit und Effizienz.- 2.4.5 Datenverteilung und Lastverteilung.- 2.4.6 Überwachimg von Integritätsbedingungen.- 2.5 Location Based Services.- 2.6 Klassifikation mobiler Endgeräte.- 2.6.1 Notebooks.- 2.6.2 PDAs, Smartphones und Handys.- 2.6.3 Wearables.- 2.6.4 Smartcards.- 2.7 Zusammenfassung.- 3 Architekturen mobiler Informationssysteme.- 3.1 Client/Server-Architekturen.- 3.1.1 Prozessmodell von Datenbanksystemen.- 3.1.2 Klassische Client/Server-Architekturen.- 3.1.3 Mobile Client/Server-Architekturen.- 3.2 Verteilte Datenbanksysteme.- 3.2.1 Klassische verteilte Datenbanksysteme.- 3.2.2 Mobile verteilte Datenbanksysteme.- 3.3 Middleware-Architekturen.- 3.4 Mobile Agenten.- 3.4.1 Grundlagen.- 3.4.2 Framework zur Ausführung mobiler Agenten.- 3.5 Zusammenfassimg.- 4 Replikation und Synchronisation.- 4.1 Motivation.- 4.1 Technische Grundlagen.- 4.2.1 Replikation.- 4.2.2 Synchronisation.- 4.3 Zielkonflikt der Replikation.- 4.4 Klassische Replikations- und Synchronisationsverfahren.- 4.4.1 Konsistenzerhaltende Verfahren.- 4.4.2 Verfügbarkeitserhaltende Verfahren.- 4.4.3 Data Caching.- 4.4.4 Data Hoarding.- 4.4.5 Verzicht auf Replikation.- 4.5 Neue mobile Verfahren.- 4.5.1 Virtual-Primary-Copy.- 4.5.2 Snapshot-Verfahren.- 4.5.3 Nutzerdefinierte Replikation.- 4.6 Synchronization Markup Language (SyncML).- 4.6.1 Synchronisationsszenarien.- 4.6.2 Synchronisationskonflikte.- 4.7 Zusammenfassimg.- 5 Mobile Transaktionen.- 5.1 Klassische Transaktionen.- 5.1.1 Nebenläufigkeit.- 5.1.2 Transaktionszustände.- 5.1.3 ACID-Transaktionen.- 5.1.4 Serialisierbarkeit von Transaktionen.- 5.2 Mobile Transaktionen.- 5.3 Transaktionsmodelle der Klasse 1.- 5.3.1 Kangaroo-Transaktionen.- 5.3.2 PSTMT-Transaktionen.- 5.3.3 Offen-geschachtelte Transaktionen.- 5.3.4 Prewrite-Transaktionen.- 5.4 Transaktionsmodelle der Klasse 2.- 5.4.1 Provisorische Transaktionen.- 5.4.2 Semantische Transaktionen.- 5.4.3 Schwache/Strikte Transaktionen.- 5.4.4 Isolation-Only-Transaktionen.- 5.4.5 Promotion-Transaktionen.- 5.5 Zusammenfassung.- 6 Anfrageverarbeitung.- 6.1 Klassische Anfrageauswertimg.- 6.2 Anforderungen mobiler Anfragesysteme.- 6.3 Klassifikation standortabhängiger Queries.- 6.3.1 Begriffe.- 6.3.2 Klassifikation.- 6.3.3 Ausführung lokationsabhängiger Anfragen.- 6.4 Zusammenfassung.- 7 Informationsdarstellung auf mobilen Geräten.- 7.1 Adaption von Systemen.- 7.2 Adaption von Informationen.- 7.2.1 Webkarussell.- 7.2.2 Personalisierung.- 7.3 Adaption durch Abstraktion.- 7.3.1 Composite Capability / Preference Profile.- 7.4 Zusammenfassung.- 8 Pico-Datenbanksysteme.- 8.1 Anwendungsszenarien.- 8.2 Smartcards.- 8.2.1 Technischer Aufbau.- 8.2.2 Standards.- 8.3 Eigenschaften von Pico-Datenbanksystemen.- 8.4 Speicherverwaltung.- 8.4.1 Flat-Storage.- 8.4.2 Domain-Storage.- 8.4.3 Ring-Storage.- 8.5 Anfragebearbeitung.- 8.5.1 Einfache Abfragen.- 8.5.2 Pipelining.- 8.5.3 Komplexe Abfragen.- 8.6 Zusammenfassung.- 2 — Systeme.- 9 Konzepte, Bewertung und Vergleich kommerzieller mobiler Datenbanksysteme.- 9.1 Motivation.- 9.2 IBM DB2 Everyplace.- 9.2.1 Komponenten.- 9.2.2 Architektur der clientseitigen Datenbank-Engine.- 9.2.3 Replikation & Synchronisation.- 9.2.4 Anfragesprachen.- 9.2.5 Programmierung.- 9.2.6 Zusammenfassung.- 9.3 Oracle Database 10g Lite.- 9.3.1 Komponenten.- 9.3.2 Architektur der clientseitigen Datenbank-Engine.- 9.3.3 Replikation & Synchronisation.- 9.3.4 Oracle 10g Application Server (Wireless).- 9.3.5 Programmierung.- 9.3.6 Zusammenfassung.- 9.4 SQL Anywhere Studio.- 9.4.1 Komponenten.- 9.4.2 Adaptive Server Anywhere und UltraLite.- 9.4.3 Replikation und Synchronisation.- 9.4.4 Programmierung.- 9.4.5 Zusammenfassung.- 9.5 Tamino Mobile Suite.- 9.5.1 Komponenten.- 9.5.2 Architektur der clientseitigen Datenbank-Engine.- 9.5.3 Replikation und Synchronisation.- 9.5.4 Implementierungskonzepte.- 9.5.5 Programmierung.- 9.5.6 Zusammenfassung.- 9.6 PointBase Micro.- 9.6.1 Architektur der clientseitigen Datenbank-Engine.- 9.6.2 Replikation und Synchronisation.- 9.6.3 Implementierungskonzepte.- 9.6.4 Programmierung.- 9.6.5 Zusammenfassung.- 9.7 Microsoft SQL Server 2000 CE Edition.- 9.7.1 Komponenten.- 9.7.2 Architektur der clientseitigen Datenbank-Engine.- 9.7.3 Replikation und Synchronisation.- 9.7.4 Implementienmgskonzepte.- 9.7.5 Programmierung.- 9.7.6 Zusammenfassung.- 9.8 Eingebettete (Java-SQL)-Datenbanken.- 9.8.1 eXtremeDB.- 9.8.2 Hypersonic SQL Database.- 9.8.3 InstantDB.- 9.9 Vergleich der mobilen Datenbanksysteme.- 9.9.1 Architektur der Datenbank-Engine.- 9.9.2 Replikation und Synchronisation.- 9.9.3 Programmierung.- 9.9.4 Zusammenfassung.- 3 — Praxis.- 10 Konzeption und Realisierung einer mobilen Datenbankanwendung.- 10.1 Implementierungsvarianten.- 10.2 Programmierwerkzeuge und Konfiguration der Entwicklungsumgebung.- 10.2.1 Entwicklung in C.- 10.2.2 Entwicklung in Java.- 10.3 Programmierung von Palmtops.- 10.3.1 Speicheraufbau.- 10.3.2 Ereignisgesteuerte Programmierung.- 10.4 Variante 1: Implementierung in C.- 10.4.1 Datenbankfunktionalität.- 10.4.2 Programmierung des Conduits.- 10.4.3 Zusammenfassung Variante 1.- 10.5 Variante 2: Implementierung mit DB2 Everyplace.- 10.5.1 Konfiguration der Synchronisationsarchitektur.- 10.5.2 Anwendungsentwicklung.- 10.5.3 Zusammenfassung Variante 2.- 10.6 Variante 3: Implementierung mit PointBase Micro.- 10.6.1 Startformular.- 10.6.2 Datenbank-Programmierung.- 10.6.3 Suchformular.- 10.7 Zusammenfassung der Implementierungsvarianten.- 10.7.1 Variante 1: C-Anwendung.- 10.7.2 Variante 2: DB2 Everyplace.- 10.7.3 Variante 3: PointBase Micro.- 11 JDBC Optional Package for Java 2 Micro Edition.- 11.1 Grundlagen.- 11.1 Details.- 12 Ausblick.- Literatur.- Indexverzeichnis.
Opmerkingen:
Erste umfassende und fundierte deutschsprachige Einführung in die Architektur und Implementierungskonzepte mobiler Datenbanksysteme


Includes supplementary material: sn.pub/extras

Mediatype:
Paperback
Uitgever:
Springer Berlin
Biografie:
Günther Specht:


1982-1988 Studium der Informatik mit Nebenfach Physik an der TU München
Dez. 1992 Promotion zum Dr. rer. nat (in Informatik)
Dez 1998 Habilitation zum Dr. rer. nat., Dr. rer. nat. habil.
1999-2000 Prof. für Datenbanken und Wissensbasen an der TU München
2000-2001 Prof. für Datenbanken und Informationssysteme an der TU Ilmenau
seit 2001 Prof.  für Datenbanken und Informationssysteme an der Uni Ulm
Bela Mutschler:


1999-2003 Studium der Informatik mit Wirtschaftswissenschaften
seit Okt. 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Ulm

Beoordeling:

Aus den Rezensionen:

"... Mit dem Buch 'Mobile Datenbanksysteme' liegt ... eine vielversprechende Alternative vor, welche Konzepte, Systeme und Praxis in diesem Gebiet in einem integrierten Werk vereinigt. ... In kompakter und verständlicher Form wird hier der 'State of the Art' in den genannten Gebieten vermittelt ... Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass 'Mobile Datenbanksysteme' ein wertvoller Leitfaden ... ist, der sowohl die Grundlagen des Gebietes allgemein als auch die spezifischen Aspekte der verschiedenen Systeme übersichtlich und leicht verständlich beschreibt. ... es ... bietet Entscheidern in Unternehmen eine Orientierungshilfe ..."

(Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien, in: Informatik Spektrum, 2005, Vol. 28, Issue 4, S. 343)

Taal:
Duits
Versie:
Softcover reprint of the original 1st ed. 2004
Aantal pagina’s:
354

Basisgegevens

Product Type:
Pocketboek
Afmetingen pakket:
0.236 x 0.156 x 0.022 m; 0.46 kg
GTIN:
09783642622663
DUIN:
3MEHH0HS1G4
€ 52,79
We gebruiken cookies op onze website om onze diensten efficiënter en gebruiksvriendelijker te maken. Selecteer daarom "Accepteer cookies"! Lees ons Privacybeleid voor meer informatie.