Die Geburt der Mode - Eine Kulturgeschichte der Renaissance

door Ulinka Rublack
Staat: Nieuw
€ 43,09
Incl. BTW - Gratis verzenden
Ulinka Rublack Die Geburt der Mode - Eine Kulturgeschichte der Renaissance
Ulinka Rublack - Die Geburt der Mode - Eine Kulturgeschichte der Renaissance

Vind je dit product leuk? Verspreid het nieuws!

€ 43,09 incl. btw
Alleen 1 items beschikbaar Alleen 35 items beschikbaar
Levering: tussen donderdag 2 juni 2022 en maandag 6 juni 2022
Verkoop en verzending: Dodax

Andere koopmogelijkheden

1 Aanbieding voor € 47,99

Verkocht door Dodax

€ 47,99 incl. btw
Staat: Nieuw
Geen verzendkosten
Levering: tussen donderdag 2 juni 2022 en maandag 6 juni 2022
Bekijk andere koopmogelijkheden

Omschrijving

Ulinka Rublack bietet eine große, spannende und anschaulich geschriebene Kulturgeschichte der Mode in der Renaissance und zeigt, wie Mode Geschichte macht und wie sie sich zu Beginn der globalen Ökonomie rasant veränderte. Lebensnah schildert die Autorin die Begebenheiten, welche die Kleidung so bedeutsam für unsere Kultur und Gesellschaft machten und uns bis in unsere Gegenwart prägen.
In ihrer fulminanten Darstellung zur Geburt der Mode präsentiert Ulinka Rublack ein ganz neues Bild der Renaissance. Sie nimmt die äußere Erscheinung der Menschen in den Blick und zeichnet nach, was sie trugen, wie sie sich bewegten und welche Bilder sie von ihrem Aussehen entwarfen. Es war eine Epoche, in der die Europäer eine völlig neue Sensibilität dafür entwickelten, wo sie in der Welt standen und wie sie ihr Leben darin gestalten wollten. Glänzend schildert die Autorin in ihrer gesellschafts- und kulturgeschichtlichen Betrachtung, wie durch die neuartige Beschäftigung mit vielfältigen Bildmedien und durch den regen Austausch mit anderen Welten in anderen Kulturen und Mentalitäten die Einstellung zum Konsum von Kleidung Teil einer umfassenderen Lebensanschauung wurde. Sie illustriert diese Entwicklung am Beispiel prominenter Figuren wie des international bekannten Malers Albrecht Dürer aber auch regionaler Größen wie des Augsburger Buchhalters und ersten »Mode-Influencers« Matthäus Schwarz. Dieses reich bebilderte Standardwerk – voller überraschender und oft auch erheiternder Einsichten – lässt eine Epoche der deutschen und europäischen Geschichte mit ihren Auswirkungen bis in die Gegenwart in ganz neuem Licht erstrahlen.

Bijdragers

Schrijver:
Ulinka Rublack

Productdetails

Opmerking illustraties:
mit zahlreichen farbigen Abbildungen, durchgängig 4farbig
Vertaler:
Karin Schuler
Mediatype:
Hardcover
Uitgever:
Klett-Cotta
Biografie:
Ulinka Rublack, geboren 1967 in Tübingen, lehrt seit 1996 Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit am St John‘s College in Cambridge. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Genderstudien, Materialitätsgeschichte und Fragen der kulturellen Identität. Neben eigenen Büchern schreibt die Mitbegründerin des Cambridge Center for Gender Studies für »Die Zeit« und ist Fellow der British Academy. Ihr Buch "Der Astronom und die Hexe" wurde mit dem "Preis des Historischen Kollegs" 2019 ausgezeichnet.
Beoordeling:
»Rublack zeichnet ein schillerndes Bild der europäischen Vielfalt und des gegenseitigen Einflusses. […] Ulinka Rublack ist [mit diesem Prachtband] ein ganz großer Wurf gelungen […]. Er wird als ein Klassiker der neueren Kulturgeschichte Bestand haben.«
Tobias Eisermann, WDR 3, 23. April 2022◌20220423
»Rublack liefert eine Fülle von Quellen, Beobachtungen und Ideen, die ihr Buch unbedingt lesenswert machen.«
Ulrich Pfisterer, FAZ, 23. März 2022◌20220323
»Je reicher, desto größer! Die in Cambridge lehrende Historikerin lädt ihre Leser/innen ein, mit Genuss über Äußerlichkeiten nachzudenken und untersucht, inwiefern der in der Renaissance geprägte Begriff ‚Mode‘ die kulturgeschichtliche Perspektive auf diese Epoche formt.«
Buchkultur Spezial, April 2022◌20220408
»Amüsant veranschaulicht die Autorin in ihrer gesellschafts- und kulturgeschichtlichen Betrachtung, wie durch Bildmedien und durch den Austausch mit anderen Kulturen und Mentalitäten die Einstellung zum Konsum von Kleidung Teil einer umfassenden Lebensanschauung wurde.«
Nathalie Grossschädl, Falter, 16. März 2022◌20220316
»Durch die Breite des herangezogenen Quellenmaterials und dessen kritische, komparative und kontextsensitive Analyse vermittelt der Band damit ein umfassendes Bild zur Bedeutung von Kleidung und äußerer Erscheinung für die Identitätsbildung in der frühneuzeitlichen deutschen Gesellschaft. Die Autorin zeigt in außergewöhnlich gelungener Weise die wichtige Rolle auf, welche diese öffentlichkeitsintensiven Teile der materiellen Kultur für die Konstruktion von Selbst- und Fremdbildern spielen konnten.«
Gerhard Jaritz, Sehepunkte, Januar 2022◌20220101
Taal:
Duits
Originele titel:
Dressing Up: Cultural Identity in Renaissance Europe
Versie:
1. Auflage 2022
Leeftijd doelgroep:
19+
Aantal pagina’s:
536
Samenvatting:
»In ihrem lebendig erzählten und faszinierenden Buch zeigt Ulinka Rublack, wie die Geschichte der Kleidung Teil unserer Kultur ist.« Peter Burke, Universität Cambridge

Basisgegevens

Product Type:
Boek gebonden
Afmetingen pakket:
0.236 x 0.164 x 0.039 m; 1.166 kg
GTIN:
09783608984491
DUIN:
4BI53EOQ1LD
€ 43,09
We gebruiken cookies op onze website om onze diensten efficiënter en gebruiksvriendelijker te maken. Selecteer daarom "Accepteer cookies"! Lees ons Privacybeleid voor meer informatie.