Kaufverhaltensforschung in Social Shopping Communities - Dargestellt unter Berücksichtigung einer Logfile-Analyse

door Christian Holsing
Staat: Nieuw
€ 58,99
Incl. BTW - Gratis verzenden
Christian Holsing Kaufverhaltensforschung in Social Shopping Communities - Dargestellt unter Berücksichtigung einer Logfile-Analyse
Christian Holsing - Kaufverhaltensforschung in Social Shopping Communities - Dargestellt unter Berücksichtigung einer Logfile-Analyse

Vind je dit product leuk? Verspreid het nieuws!

€ 58,99 incl. btw
Alleen 1 items beschikbaar Alleen 1 items beschikbaar
Levering: tussen 2021-05-25 en 2021-05-27
Verkoop en verzending: Dodax EU

Omschrijving

Parallel zu stetig steigenden Umsätzen im E-Commerce nimmt die Nutzung von Sozialen Medien zu. Im Zuge dieser Entwicklungen entsteht eine Reihe neuer Online-Geschäftsmodelle, u. a. Social Shopping Communities. Eine Social Shopping Community ist eine Kombination aus Online-Shopping und Social Networking, die Konsumenten diverse Möglichkeiten bietet, Produkte zu entdecken, zu empfehlen, zu bewerten und zu kaufen. Hierbei kommt es zum kombinierten Einsatz von herkömmlichen B2C-Suchfunktionen und nutzergenerierten Social Shopping-Funktionen.

Die Arbeit wird von der folgenden Fragestellung geleitet: Welche Faktoren, insbesondere welche Social Shopping-Funktionen, beeinflussen ökonomische Zielgrößen in Social Shopping Communities?

Nach einer umfassenden Einführung in die Grundlagen und die Funktionsweise des Geschäftsmodells wird diese Leitfrage anhand von Logfiles (Webserver-Protokolldateien) einer real existierenden Social Shopping Community untersucht. In die an den Stimulus-Response-Ansatz angelehnte Untersuchung fließen 2,9 Mio. Besuchsvorgänge ein, die mittels mehrerer Data Mining-Methoden analysiert werden. Es zeigt sich, dass die Nutzung verschiedener nutzergenerierter Social Shopping-Funktionen die zentralen Zielgrößen „Click-Out“ (Weiterleitung zu einem partizipierenden Online-Shop) und „Verweildauer“ signifikant beeinflusst – sowohl positiv als auch negativ.

Ausgehend von den empirischen Ergebnissen, werden konkrete Handlungsempfehlungen für Betreiber einer Social Shopping Community sowie für Markenhersteller und das Management von Online-Shops abgeleitet.

Bijdragers

Schrijver:
Christian Holsing

Productdetails

Jaar van de scriptie:
2012
Mediatype:
Taschenbuch
Uitgever van videogames:
Josef Eul Verlag
Biografie:
Christian Holsing, 1978 in Lübbecke geboren, studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Statistik an den Universitäten Bielefeld und Wien. Davor schloss er eine zweijährige kaufmännische Ausbildung beim Handelsunternehmen Edeka ab. Nach seinem Studium war er als Consultant im Bereich Handel und Konsumgüter bei Information Resources, Inc. tätig. Von September 2007 bis März 2012 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Univ.-Prof. Dr. Rainer Olbrich am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Marketing, an der FernUniversität in Hagen. Dort wurde er im August 2012 zum Dr. rer. pol. promoviert. Seine Forschungsergebnisse wurden in mehreren renommierten Fachorganen publiziert.
Taal:
Deutsch
Aantal pagina’s:
284
Samenvatting:
Parallel zu stetig steigenden Umsätzen im E-Commerce nimmt die Nutzung von Sozialen Medien zu. Im Zuge dieser Entwicklungen entsteht eine Reihe neuer Online-Geschäftsmodelle, u. a. Social Shopping Communities. Eine Social Shopping Community ist eine Kombination aus Online-Shopping und Social Networking, die Konsumenten diverse Möglichkeiten bietet, Produkte zu entdecken, zu empfehlen, zu bewerten und zu kaufen. Hierbei kommt es zum kombinierten Einsatz von herkömmlichen B2C-Suchfunktionen und nutzergenerierten Social Shopping-Funktionen.

Die Arbeit wird von der folgenden Fragestellung geleitet: Welche Faktoren, insbesondere welche Social Shopping-Funktionen, beeinflussen ökonomische Zielgrößen in Social Shopping Communities?

Nach einer umfassenden Einführung in die Grundlagen und die Funktionsweise des Geschäftsmodells wird diese Leitfrage anhand von Logfiles (Webserver-Protokolldateien) einer real existierenden Social Shopping Community untersucht. In die an den Stimulus-Response-Ansatz angelehnte Untersuchung fließen 2,9 Mio. Besuchsvorgänge ein, die mittels mehrerer Data Mining-Methoden analysiert werden. Es zeigt sich, dass die Nutzung verschiedener nutzergenerierter Social Shopping-Funktionen die zentralen Zielgrößen „Click-Out“ (Weiterleitung zu einem partizipierenden Online-Shop) und „Verweildauer“ signifikant beeinflusst – sowohl positiv als auch negativ.

Ausgehend von den empirischen Ergebnissen, werden konkrete Handlungsempfehlungen für Betreiber einer Social Shopping Community sowie für Markenhersteller und das Management von Online-Shops abgeleitet.

Basisgegevens

Product Type:
Paperback book
Afmetingen pakket:
0.212 x 0.15 x 0.022 m; 0.522 kg
GTIN:
09783844101881
DUIN:
V9VUIFBCADE
€ 58,99
We gebruiken cookies op onze website om onze diensten efficiënter en gebruiksvriendelijker te maken. Selecteer daarom "Accepteer cookies"! Lees ons Privacybeleid voor meer informatie.